Seriöse Interessenvertretung schließt auch eine transparente Kostengestaltung ein. Unsere Honorare und Gebühren werden daher transparent und einverständlich geregelt.

 

Grundsätzlich gestalten sich unsere Honorare nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Es kann jedoch je nach zu erwartendem Arbeitsaufwand auch ein zeitabhängigiges Honorar (Stundensatz) oder eine Pauschalvereinbbarung (Festgelegte Einmalzahlung) getroffen werden. Dies ist wichtig, damit in jeder Lage eine qualifizierte Vertretung möglich bleibt.

In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass die Vereinbarung von Honoraren für Tätigkeiten vor Gerichten die Sätze des RVG nicht unterschreiten darf.

 

Sie können den jeweiligen Sachbearbeiter gerne schon im ersten Gespräch direkt auf die Gebührenhöhe ansprechen.

 

Für ein erstes Beratungsgespräch fallen für einen Verbraucher nach RVG maximal

190 € zzgl. Mwst und ggf. Auslagen an.